CBD Fragen & Anworten

Rechtliches

Wir weisen explizit darauf hin, dass es sich bei CBD Produkten nicht um Medikamente oder Arzneimittel handelt. Wir sind gesetzlich nicht berechtigt über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der wahrscheinlich bekanntesten Heilpflanze der Welt zu berichten. Auch ist es uns untersagt über Heilungen, Wirksamkeit oder Erfolgsgeschichten aufgrund von CBD zu berichten.

Für medizinisch relevante Fragen kontaktieren Sie bitte immer Ihren Arzt oder Apotheker.


Zur Geschichte

Hanf zählt weltweit zu den ältesten Heilpflanzen und wird aufgrund seiner Vielseitigkeit bereits seit Jahrhunderten eingesetzt. Es wird seit mindestens 5000 Jahren für die verschiedenste Zwecke genutzt. So stellte man schon in der Antike Kleidung aus Hanf her. Bei den alten Chinesen wurde diese Pflanze bereits zur Behandlung von Schmerzen, Unruhe, Rheuma, Malaria und Entzündungen eingesetzt.

Auch der englische Arzt Sir John Russell Reynolds lobte 1890 in einer Schrift die therapeutischen Eigenschaften der Hanfpflanze so sehr, dass er sie in Form einer natürlichen Tinktur auch seiner berühmtesten Patientin verschrieb, nämlich Königin Viktoria. Er war überzeugt, dass diese Pflanze als ein einzigartiges Medikament für die Behandlung von Verstimmungen und chronischen Schmerzen engesetzt werden kann. Folglich zählte um 1900 die Hanf-Tinktur in den Apotheken zu den meistverordneten Arzneien.

Das CBD Öl in seiner jetztigen Form ist jedoch ein Produkt der Neuzeit.

 

Aus rechtlichen Gründen mussten wir einen grossen Teil der wertvollen Erfahrungsberichte über die Wirkung und Anwendung von CBD, von dieser Webseite entfernen.

Die gute Nachricht dabei ist : Es gibt immernoch genug weitere seriöse Quellen, einfach googeln…

Die folgenden Fragen & Anworten rund ums Thema CBD konnten wir stehen lassen :

Was ist CBD Öl ?
CBD Öl wird aus der CBD haltigen Hanfplanze gewonnen, welche zu einem Vollspektrum Öl verarbeitet wird. Das extrahierte CBD wird dann mit einem Trägeröl gemischt, idealerweise Hanfsamenöl. Jedoch werden oft auch alternative Trägeröle wie Raps-, Sonnenblumen- oder Kokos Öl verwendet.

Anwendung des CBD Öl?
CBD-Öl eignet sich dank seiner regenerierenden Eigenschaften für Menschen jedes Alters. Es versorgt das menschliche Endocannabinoid-System mit zusätzlichem Cannabidiol (CBD), wodurch das allgemeine Wohlbefinden und die Balance gestärkt wird. CBD wirkt jedoch nicht psychoaktiv, das mit dem Cannabiskonsum assoziiertem „high“ bleibt aus.

Wie werden CBD Tropfen richtig eingenommen?
Eine kleine Menge Öl mit der Pipette aufsaugen und dann die gewünschten Tropfen Oral einnehmen (unter die Zunge tropfen). Nach Möglichkeit sollte das Öl ca. 5 Sekunden unter der Zunge behalten werden bevor man es schluckt.

Wie wird das CBD Öl dosiert?
Nach heutigem Wissensstand kann man CBD nicht überdosieren. Die meisten Hersteller empfehlen eine 2 x tägliche Einnahme von 3-6 Tropfen, jeweils am Morgen und am Abend.

Wie riecht und schmeckt CBD Öl?
CBD Öl hat einen leicht bitteren, pflanzlichen und nussigen Geschmack. Dabei bestehen je nach Qualität und Art der Herstellung zum Teil erhebliche Unterschiede.

Wann tritt die Wirkung nach der Einnahme ein?
CBD Öl muss regelmäßig eingenommen werden, damit das körpereigene Endocannabinoid System ausreichend mit Cannabinoiden versorgt wird und ein Effekt eintreten kann. Die meisten Menschen spüren den Effekt erst nach 5 bis 10 Tagen regelmäßiger Einnahme.

Ist es möglich, von CBD “high” zu werden?
Da der Wirkstoff THC, der das „high“ Gefühl bewirkt, bis auf ein Minimum reduziert wurde, kann man auch bei der Einnahme von größeren Mengen hochkonzentriertem CBD Öl nicht “high” werden.

CBD Öl Fragen und Antworten

Wie wirkt CBD Öl bei Hunden oder Katzen?
Auch bei den Tieren hat CBD schmerzlindernde, angstlösende und entzündungshemmende Eigenschaften.
Es kann das Leben der Haustiere hochgradig verbessern. In der Kategorie CBD für Tiere haben wir 2 großartige Produkte für ihre Lieblinge.

Zu welcher Tageszeit sollte man CBD Öl optimalerweise einnehmen?
Am besten 2 x Täglich, jeweils am Morgen und am Abend.

Wie oft sollte man die Einnahme von CBD Öl wiederholen?
Solange man von der Wirkung des CBD profitieren möchte, muss das CBD jeden Tag eingenommen werden.

Welche Unterschiede bestehen zwischen CBD und THC?
Durch den Konsum von CBD Produkten erlebt man kein „High“. Obwohl CBD und THC
eine nahezu gleiche Molekularformel aufweisen, reagieren die beiden Substanzen komplett unterschiedlich. Sie unterscheiden sich in der Wirkung stark voneinander. THC , die psychoaktive Komponente des Marihuana, verursacht je nach konsumierter Sorte das sogenannte „high“ während CBD gegen die Auswirkungen des THC ankämpft und gleichzeitig eine entspannenden Wirkung vorweist.

Wieso wird das CBD Öl unter die Zunge getropft?
Das Öl wird auf diese Weise schnell aufgenommen und gelangt so effizient in den Blutkreislauf. Unter der Zunge befindet sich die Arteria lingualis, die aus der äußeren Halsschlagader entspringt und die Zunge mit Blut versorgt.

CBD Öl Fragen und Antworten

Wie lange ist CBD Öl haltbar?
Generell sollte man das CBD Öl kühl, trocken und ohne direkte Sonneneinstrahlung aufbewahren. In der Regel verdirbt das Öl nicht, es hat eine sehr lange Haltbarkeit.

Was sollte beim Kauf von CBD beachtet werden?
Nur Vollspektrum Öle von Bio-Zertifizierten und seriösen Anbietern kaufen ! Der THC-Gehalt muss bei unter 0,2% liegen. Inhaltsstoffe genau studieren.

Wer darf CBD Öl verkaufen?
CBD Öl ist frei verkäuflich und muss nicht von einem Arzt oder Apotheker verschrieben werden.

In welchen Ländern ist CBD legal?
Das CBD ist in vielen Europäischen Ländern und der USA erlaubt. Bevor man jedoch mit CBD Produkten verreist, sollte man allerdings stets die Gesetze des Ziellandes in Bezug auf CBD studieren.

Kann ich CBD bedenkenlos während der Arbeit konsumieren?
Da CBD keine psychoaktiven Eigenschaften aufweist und sich sogar positiv auf das Allgemeinwohl auswirken kann, muss man keinen Leistungsabfall an der Arbeit befürchten.

Ist CBD Öl im menschlichen Blut nachweisbar?
CBD besitzt im Körper eine relativ lange Halbwertszeit und lässt sich auch noch Tage nach der Konsumation im Blut nachweisen. Dabei spielen Faktoren wie die Häufigkeit des Konsums, eingenommene Menge, CBD Gehalt, etc. eine entscheidende Rolle.

Ist CBD Öl im Urin nachweisbar?
Drogentests prüfen Urin auf Abbauprodukte illegaler Substanzen. Da CBD nicht als eine Illegale Substanz eingestuft wird, kann es bei einem Drogentest mit Hilfe von Urin nicht nachgewiesen werden.

CBD und THC Konsum?
CBD kann als eine Art Gegenspieler zum bekannten THC verstanden werden. Es wirkt dem „High“ Gefühl entgegen. Ausserdem kann es die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Psychosen deutlich verringern.

CBD bei Beschwerden nach übermäßigem Alkoholkonsum (Hangover)
Das Endocannabinoid System (ECS) fördert die Balance und das generelle Wohlbefinden des Menschen, welches durch die Zufuhr von CBD verbessert werden kann.